AKTUALISIEREN SIE IHREN BROWSER

Leider ist dieser Browser veraltet und wird nicht mehr unterstützt. Aktualisieren Sie Ihren Browser, um die erweiterten Funktionen auf dieser Website nutzen zu können.

CLOSE LABEL

SCHLIESSEN

Sie verwenden anscheinend nicht die neueste Version Ihres Browsers. Durch das Upgrade auf die neueste Version von Internet Explorer wird sichergestellt, dass Sie unsere Seite optimal nutzen können. Außerdem profitieren Sie mit einem Upgrade von den neuesten Sicherheitsstandards, sodass das Surfen im Internet allgemein sicherer wird.

SERIENMÄSSIG SAUBER

SERIENMÄSSIG SAUBER

LAND ROVER BLEIBT VORREITER BEI SAUBEREN MOTOREN - DAMIT SIE BEIM NEUWAGENKAUF SORGENFREI IN DIE ZUKUNFT BLICKEN KÖNNEN.

MODERNER LUXUS – NACHHALTIG UND VERANTWORTUNGSBEWUSST

Jaguar Land Rover hat es sich zum Ziel gesetzt, Luxus und Nachhaltigkeit miteinander zu vereinen. Dabei verfolgen wir einen ganzheitlichen Anspruch, der sich vom Design bis zur Ausstattung und Fertigung unserer Fahrzeuge erstreckt.

Mit der globalen Strategie „Reimagine“ möchten wir neue Maßstäbe für ein Luxusunternehmen im Hinblick auf die Auswirkungen unserer Tätigkeiten auf Umwelt und Gesellschaft setzen. Im Rahmen dieser Strategie arbeiten wir daran, bis zum Jahr 2036 die Auspuffemissionen unserer Modelle auf null zu reduzieren, während bis 2039 zudem alle Arbeitsprozesse und Produkte sowie die Lieferkette CO2-neutral sein sollen.

Im Zentrum unserer Strategie steht dabei die Elektrifizierung von Land Rover und Jaguar mit jeweils klar definierten, eigenständigen Charakteren. Sämtliche Modelle beider Marken werden bis Ende des Jahrzehnts auch in vollelektrischer Form erhältlich sein. Dann sollen 100 Prozent der Jaguar Verkäufe und 60 Prozent des Land Rover Absatzes auf Modelle ohne Auspuffemissionen entfallen.

Moderner Luxus

REUSE AND RECYCLE

Wir setzen auf einen effizienten Ressourcenverbrauch, indem wir den Kreislauf von wertvollen Materialien schließen und unsere Abfälle und Materialien, wo immer möglich, recyceln und wiederverwenden. Wir machen mehr aus weniger: Ein zweites oder sogar drittes Leben etwa für die Batterien unserer Elektrofahrzeuge kommt der Gesellschaft zugute.


Holz und Kunststoffe

Besonderen Wert legen wir auf die Reduzierung von Kunststoffabfällen. So wurden bis heute 14 Millionen Einwegplastikartikel aus dem Betrieb von Jaguar Land Rover entfernt, darunter Einwegbecher und Verpackungen von Fahrzeugteilen. In Zusammenarbeit mit dem Chemieunternehmen BASF nehmen wir zudem an einem Pilotprojekt namens ChemCycling teil: Hier werden Kunststoffabfälle aus Haushalten, die andernfalls auf Mülldeponien oder in Verbrennungsanlagen landen würden, in ein neues hochwertiges Material umgewandelt, das in zukünftigen Fahrzeugen verwendet werden könnte. Im Rahmen unserer Initiative „Crates to Classrooms“ werden Holzpaletten und -kisten, die für die Lieferung von Teilen an unser Werk im indischen Pune verwendet werden, in handgefertigte Schultische umgewandelt. Seit 2015 wurden mehr als 700 Tische an sieben Schulen in und um Pune gespendet, wovon über 1.000 Kinder vor Ort profitieren.

Wiederverwertung und Recycling

ALUMINIUM

Das REALITY-Projekt, welches wir gemeinsam mit der Brunel University London und unseren Zulieferern durchführen, zielt auf die Rückgewinnung von Aluminium aus stillgelegten Jaguar und Land Rover Fahrzeugen ab, um es für die Produktion von Neufahrzeugen wiederzuverwerten.

Aluminium ist eines der weltweit am intensivsten recycelten Materialien. Es lässt sich einschmelzen und wiederholt reformieren, ohne dabei an Qualität einzubüßen, und so sind 75 Prozent des jemals in den USA und in der EU produzierten Aluminiums bis heute in Gebrauch. Zugleich verschlingt die Herstellung von recyceltem Aluminium rund 90 Prozent weniger Energie als die Gewinnung von Rohaluminium. (Quelle: The Aluminium Association)

Für gehobene Anwendungen, zum Beispiel in der Automobilfertigung, kam wiederaufbereitetes Aluminium bislang allerdings nur selten zum Einsatz. Unseren Ingenieuren ist es jedoch gelungen, recycelte Aluminium-Teile mit einem verringerten Anteil an Primäraluminium zu mischen und damit eine neue und voll ausgetestete Legierung zu schaffen, die unsere hohen Qualitätsstandards vollständig erfüllt.

Dank des so geschlossenen Materialkreislaufs können wir die beim Bau von Neufahrzeugen anfallenden CO2-Emissionen um bis zu 26 Prozent senken – bei gleichzeitig verringertem Einsatz von Rohstoffen. Bis heute wurden über 360.000 Tonnen Schrott aus geschlossenen Produktionskreisläufen zu leichten, aluminiumintensiven Konstruktionen für alle Fahrzeugreihen verarbeitet.

Aluminium Karosseriebau

MATERIALITY

Unsere Premium-Fahrzeuge vereinen das Beste aus britischem Design und innovativer Technologie mit neuen Möglichkeiten für Sie, Ihren ökologischen Fußbadruck zu verkleinern – und dennoch unvermindert Eindruck zu hinterlassen.

Unter dem Begriff „Materiality“ haben wir eine Designphilosophie entwickelt, mit der wir die im Automobilbau verwendeten Stoffe und Verfahren im Hinblick auf Umweltverträglichkeit und soziale Verantwortung neu bewerten, ohne dabei Kompromisse bei Qualität oder Wertigkeit einzugehen.

Unsere Designteams haben bisher übliche Luxusmaterialien und traditionelle Produktionsmethoden auf den Prüfstand gestellt. Als Resultat ihrer Arbeit sind wir heute in der Lage, Ihnen in vielen unserer Fahrzeuge eine Reihe fortschrittlicher und verantwortungsbewusster Lederalternativen anzubieten: hochwertige Textilien aus Wollmischungen, natürlichen Pflanzenfasern oder recycelten Kunststoffen, bei deren Herstellung auf nachhaltige Prozesse geachtet wird, wie etwa das Recycling von Wasser im Verlauf der Produktion.

Dazu zählen zum Beispiel Eukalyptus-Melange, ein pflanzliches Textil aus Eukalyptusfasern, sowie ein luxuriöses und strapazierfähiges Wollmischgewebe von Kvadrat. Der von Jaguar Land Rover gemeinsam mit dem dänischen Hersteller entwickelte Stoff wird für die Sitze im Range Rover Evoque mit dem gleichfalls nachhaltig produzierten Dinamica-Velours kombiniert: ein technisches Gewebe, für das pro Fahrzeug 53 recycelte Plastikflaschen den Grundstoff bereitstellen. Kvadrat Innenräume sind optional auch für den Range Rover und den Jaguar I-PACE lieferbar.

Weiterhin arbeiten wir mit ECONYL®-Nylon, um hochwertige Innenausstattungen aus Meeres- und Deponieabfällen zu entwickeln. Das ECONYL®-Nylonverfahren in Kooperation mit Aquafil – einem weltweit führenden Unternehmen der Kunstfaserindustrie – reduziert die Emissionen bei der Produktion um 90 Prozent im Vergleich zu dem aus Erdöl hergestellten Material. Pro 10.000 Tonnen produziertem ECONYL® werden 70.000 Barrel Rohöl eingespart und 65.100 Tonnen Kohlenstoffdioxid-Emissionen vermieden.

Ledersitze

Wir verwenden YouTube-Videos auf unserer Website. Um diese Videos ansehen zu können, müssen Sie die Cookies akzeptieren, die YouTube auf Ihrem Gerät setzt. Diese werden von Land Rover als nicht funktionale Cookies eingestuft.
  • Funktionale cookies