#INSPIREDBYVELAR

#INSPIREDBYVELAR

IM STUDIO MIT SEBASTIAN SCHERER

DER #INSPIREDBYVELAR DESIGNER FÜHRT UNS DURCH SEIN ATELIER IN BERLIN

Am Rand Berlins, nah genug, um sich von der Stadt inspirieren zu lassen, doch abseits genug, um der Hektik zu entfliehen, liegt das lichtdurchflutete und geräumige Studio von Sebastian Scherer. Der Designer hat sich für das #InspiredByVelar Projekt und die anstehende finale Ausstellung in Paris in den letzten Wochen mächtig ins Zeug gelegt.

Von der ersten Begegnung mit dem neuen Velar in Mailand, über die Ideenfindung und Konzeptphase bis hin zur Umsetzung war die Entwicklung seines Designs nicht immer leicht, gesteht er. Ohne zu viel zu verraten, gibt uns Scherer nun einen exklusiven Einblick in seinen bisherigen Kreativprozess.
Was war Ihr erster Eindruck des neuen Range Rover Velar?
Den neuen Velar persönlich zu erleben, war wirklich beeindruckend. Sein avantgardistischer Designansatz vereint Design und Technologie in perfekter Harmonie. Dieser Anspruch wird in jedem einzelnen Designdetail deutlich, doch gerade das Interieur überzeugt mit einer Vielzahl fortschrittlicher technischer Features. Die Oberflächen gehen nahtlos ineinander über und man bemerkt gleich, dass die Designer die Anzahl an Bedienelementen, die von dem schlichten Design ablenken könnten, drastisch reduziert haben. Dennoch hat man nicht das Gefühl, dass der neue Velar zu sehr stilisiert wurde. Zu oft werden Dinge ‚überdesigned’, vor allem bei Fahrzeugen.

Gibt es irgendeinen Aspekt in der Designphilosophie des neuen Velar, der sich auch in Ihrem eigenen Design wiederfindet?
Ich denke, Reduktionismus und schlichte Eleganz sind für mich die beiden Highlights der neuen Velar Designphilosophie. Es ist wirklich viel verlangt, Design und eine Fülle an Technologie in dieser Größenordnung zu vereinen und dabei in der Ausführung immer noch minimalistisch zu bleiben.
Außerdem finde ich das Zusammenspiel von traditionellen, natürlicheren Materialien und seinen innovativen Technologien extrem interessant.
Sie verwenden bei Ihren Arbeiten häufig Glas. Was fasziniert Sie an diesem Material besonders?
Auf der einen Seite ist es ein traditionelles Material, das so seit hunderten von Jahren fast unverändert verwendet wird. Auf der anderen Seite bieten moderne Techniken so viele neue Möglichkeiten. Es ist so simpel wie vielseitig, was ich besonders mag. Das macht es zu einem sehr begehrten Material, je nachdem wie man es verwendet. Die fühlbaren und natürlichen Eigenschaften von Glas sorgen meiner Meinung nach für einen hochwertigeren Eindruck als Plastik.

Wo holen Sie sich als Designer normalerweise die Inspiration?
Ich finde Inspiration an den unterschiedlichsten Stellen. Ich denke, es ist besonders wichtig so offen zu sein wie möglich. Inspiration finde ich im Alltag oder wenn ich durch die Straßen gehe. Es könnte auch ein Muster sein, das ich in einem Magazin entdecke oder sogar eine Brücke oder irgendeine andere Art von Architektur. Hin und wieder kommt die große Idee einem sofort, manchmal muss sie sich erst über Monate entwickeln.
Ohne zu viel zu verraten, könnten Sie uns ein wenig darüber erzählen, was Sie gerade entwickeln und inwiefern das Design des neuen Range Rover Velar Sie dazu inspirieren konnte?
Einzelne Details im Interieur des neuen Velar sind so gestaltet, dass sie schier miteinander verschmelzen und fast ganz verschwinden. Ein Bisschen wie eine Tarnung. Man fühlt sich nicht gleich erschlagen von verschiedenen Materialien oder technischen Applikationen. Mein Design dreht sich also voll und ganz darum, dieses Konzept der ‚Überblendung’ oder nahtlosen Integration zu transportieren.
Ich werde verschiedene Materialien verwenden, die sowohl alleine gut funktionieren, als auch mit anderen Materialien in eleganter Art und Weise harmonieren. Dabei habe ich mich für Marmor, Glas und Kupfer entschieden: allesamt sind bereits Teil der visuellen Identität des neuen Velar, können allerdings auch ebenso eindrucksvoll für sich stehen.

Wie verlief der kreativ Prozess bislang?
Es ist mir außerordentlich wichtig, dass das Endergebnis kraftvoll und geometrisch, aber gleichzeitig organisch wirkt. Es hat fast zwei Monate an Recherche und Ideenfindung gekostet, die Idee letztendlich auf den Weg zu bringen.
Die neue Velar Designphilosophie zu übertragen, war ebenfalls eine Herausforderung. Ich wollte, dass mein finales Werk die wichtigen Designmerkmale des neuen Velar richtig einfängt, die fließende Verbindung von Design und Technologie mit einer schlichten und eleganten Ausführung. Also muss das Endprodukt so reduziert wie möglich gestaltet seinund gleichzeitig den maximalen Effekt erzielen, um meiner Idee den nötigen Ausdruck zu verleihen.
Glauben Sie, dass es so etwas wie typisch deutsches Design gibt? Wenn ja, war das für Sie ein Faktor bei dieser Aufgabe?
Ich glaube die Deutschen sind bekannt für hohe Qualität und dem Streben nach Präzision und Perfektion. Doch manchmal fehlt mir die Grundidee, worin sich mein Ansatz unterscheidet. Alle Details sind nichts ohne Inspiration.

Mehr über Sebastian Scherer und seine Arbeiten unter www.sebastianscherer.com


Registrieren Sie sich jetzt im Velar Circle und folgen Sie Sebastian Scherer auf seinem weiteren Weg bei der #InspiredByVelar Challenge.

Verbrauchs- und Emissionswerte Land Rover Discovery Sport, Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport, Range Rover:
Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ):
Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: 12,8 l/100km - Range Rover Evoque Coupé eD4: 4,2 l/100km
CO₂-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ):
Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: 294 g/km - Range Rover Evoque Coupé eD4: 109 g/km

[1] Die Verbrauchswerte wurden nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 ermittelt. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Land Rover Vertragshändlern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

^Abbildungen zeigen aufpreispflichtige Sonderausstattungen. Bei den Preisangaben handelt es sich um unverbindliche Empfehlungen des Herstellers inkl. 19% MwSt. zzgl. Transport- und Überführungskosten. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Verbindliche Preisauskünfte gibt Ihnen gern Ihr Land Rover Partner.

Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 1672070