DESIGN

#INSPIREDBYVELAR

EIN DIALOG ÜBER DESIGN

AUSGEWÄHLTE DESIGNER DISKUTIEREN ÜBER KREATIVITÄT, ZIELGERICHTETES DESIGN UND DEN NEUEN RANGE ROVER VELAR.

Was ist Design wirklich? Für Massimo Frascella, Creative Director Exteriors des neuen Velar, bedeutet Design „Möglichkeiten wahrzunehmen und Potentiale zu entdecken. Es geht nicht bloß um die Herstellung von Dingen. Es geht darum, etwas zu kreieren, das von Bedeutung ist.“

Die Bedeutung und Zweckmäßigkeit von Design in unserer sich immer weiterentwickelnden Welt war nur eines von vielen Themen, die beim letzten Treffen der Designer unseres Projekts #InspiredByVelar diskutiert wurden. Auch Massimo Frascella und Amy Frascella, die neue Chef-Designerin für Farbe und Material des neuen Velar, waren dabei; genauso wie der renommierte Design-Stratege Jinsop Lee. Da alle Designer von verschiedensten Teilen des Kontinents aus arbeiten, war dieser Dialog eine seltene Möglichkeit zusammenzukommen und sich über die unterschiedlichen Ansichten zu Design und Kreativität auszutauschen.
Jinsop Lee, ein preisgekrönter Designer, der mittlerweile das Gros seiner Zeit damit verbringt, Leute zu beraten, war es besonders wichtig, Design sowie designorientiertes Denken in Bereichen zu betonen, die augenscheinlich erst einmal nichts mit einander zu tun haben. „Design dreht sich darum, Probleme zu lösen. Über die Jahre habe ich an unterschiedlichsten Problemen im Design-Prozess mitgearbeitet. Mein letzter Job war für einen Lampenhersteller, der nicht wusste, wie er global expandieren sollte. Es war der Design-Prozess, der uns half, genau das herauszufinden.“
Ob es nun einen besseren Weg gibt, Geschäfte zu machen, ein funktionales Objekt zu entwerfen oder auch den neuen Range Rover Velar – die Grundsätze von bahnbrechendem Design sind immer dieselben. „Man sollte es nicht erklären müssen“ meint Massimo. „Eine starke Idee spricht immer für sich selbst.“ So sieht es auch Amy Frascella, die noch hinzufügt, dass viele Designer heutzutage potentiell innovative Ideen mit zu vielen Auswahlmöglichkeiten verwässern. „Für mich ist es sinnvoller mit nur einer Design-Option aufzutreten, die einfach die absolut Beste ist, anstatt einer Vielzahl mittelmäßiger Möglichkeiten.“
Die eine ultimative Idee zu finden, ist was Massimo bei seiner Arbeit als Designer antreibt. „Für mich ist die größte Anerkennung,“ sagt er, „wenn du deine Idee präsentierst und die Leute sagen: Ich verstehe, was Sie da vorhaben.“ Victor Castanera teilt seine Ansicht. Jedes seiner Werke ist klar auf das Konzept ausgelegt. Daher weiß Castanera, dass der größte Lohn – und auch die größte Herausforderung – ist, dass ein Werk seine Intention kommuniziert, ohne dass man es erklären muss.

Das Endresultat ist schön und gut, aber wo beginnt der Design-Prozess? Kein Designer gleicht dem anderen, und, wie sich im Gespräch herausgestellt hat, sind auch ihre kreativen Ansätze grundverschieden. Selbst wenn die meisten Victoria Wilmottes Sicht teilten, dass entdecken, erfahren und experimentieren immer ein guter Anfang seien, hatten doch einige ganz andere Herangehensweisen. Für Amy ist immer das große Ganze entscheidend. „Beim Entwerfen von Fahrzeugen beginne ich grundsätzlich mit dem Gedanken, wo das Fahrzeug schließlich zum Einsatz kommt, mit einem besonderen Lifestyle oder sogar etwas so banalem wie einer Farbpalette.“ Für Massimo ist es die konstante Neugier, wodurch er seine besten Ideen findet. „Ich beginne immer mit der Frage ,Was wäre wenn?‘. Es könnte so aussehen, doch was wäre, wenn wir es so probieren?“

Sebastian Scherer blüht unter Druck so richtig auf. Mit dem Jahr für Jahr wachsenden Volumen und der, dank moderner Technologien, steigenden Zugänglichkeit von Design wird es zunehmend schwerer etwas wirklich ‚neues’ zu schaffen. Nicht, dass es für ihn ein Problem wäre. „In gewisser Weise zwingt mich der Druck dazu, genauer hinzuschauen, um Lösungen zu finden, die die meisten übersehen.“

Technologie und ihr Einfluss ist tatsächlich ein interessantes Thema. Viele der Werke unserer Designer wären ohne bestimmte Innovationen gar nicht realisierbar gewesen. Und doch erkennen viele die Herausforderungen, die das Ganze mit sich bringt. Hört man Francesco Dompieri’s Sicht der Dinge, wird schnell klar, dass die traditionelle italienische Handwerkskunst für die Nichetto Studios noch immer ein integraler Bestandteil ihrer Design-Philosophie ist. „Mit der rapiden technologischen Entwicklung ist es, denke ich, besonders wichtig einen menschlichen Touch zu behalten, ganz gleich, was wir entwerfen. Die Herausforderung für die Designer wird sein, die Technologie zu beherrschen – und nicht umgekehrt.“
Amy Frascella nickt zustimmend. Technologie bildet zwar die Basis des neuen Velar, doch Frascella hatte sehr genaue Vorstellungen davon, wie sie zu integrieren sei. „Wir wollten die Technologie auf eine Art und Weise einfließen lassen, die möglichst unaufdringlich ist – aber immer auf Abruf ist, wenn man sie braucht“, erklärt sie. „Wie ein digitaler Butler, könnte man sagen.“

Genau dieser Sinn für Raffinesse ist es, was den neuen Velar wirklich ausmacht. All die feinen Details, welche die schlichte Eleganz des Fahrzeugs unterstreichen, in seiner Form sowie seiner Funktionalität, sind das Ergebnis intensiver Vorüberlegungen. „Als Designer spürt man gleich, dass es eine Menge Arbeit war, all diese Details zusammenzustellen“, sagt Scherer. „Damit es nicht nur ein Fahrzeug aus Einzelteilen ist, sondern die einzelnen Teile das Fahrzeug ausmachen.“

Registrieren Sie sich für den Velar Circle und folgen Sie den Designern auf ihrer kreativen #InspiredByVelar-Reise.

Verbrauchs- und Emissionswerte Land Rover Discovery Sport, Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport, Range Rover:
Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ):
Range Rover Supercharged 5.0 Liter V8: 12,8 l/100km - Range Rover Evoque Coupé eD4: 4,2 l/100km
CO₂-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ):
Range Rover Supercharged 5.0 Liter V8: 299 g/km - Range Rover Evoque Coupé eD4: 109 g/km

[1]Alle Angaben wurden nach dem Messverfahren RL80/1268/EWG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Land Rover Vertragshändlern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

^Abbildungen zeigen aufpreispflichtige Sonderausstattungen. Bei den Preisangaben handelt es sich um unverbindliche Empfehlungen des Herstellers inkl. 19% MwSt. zzgl. Transport- und Überführungskosten. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Verbindliche Preisauskünfte gibt Ihnen gern Ihr Land Rover Partner.

Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 1672070