JAGUAR UND LAND ROVER: „SPECIAL OPERATIONS“ LIEFERT EXKLUSIVE MODELLE UND FAHRZEUGE NACH MASS

Mit der Gründung der Abteilung "Special Operations" schaffen Jaguar und Land Rover die Voraussetzung, noch individuellere Kundenwünsche befriedigen zu können. Die vom früheren Land Rover-Markenchef John Edwards geführten rund 150 Spezialisten befassen sich unter anderem mit besonders hochwertigen oder leistungsstarken Modellvarianten, mit nach Kundenwunsch produzierten Maßanfertigungen oder historischen Modellen von Jaguar und Land Rover. Auch das Angebot an Accessoires soll deutlich ausgeweitet werden. Zwei erste Produkte der Fahrzeugsparte "Special Vehicle Operations" werden bereits der Öffentlichkeit präsentiert: Auf dem Motorsportfestival im englischen Goodwood feiern in diesen Tagen ein Prototyp des neuen Range Rover Sport SVR und der 575 PS* starke Jaguar F-TYPE Project 7 ihre Premieren. Beide Modelle warten dabei jeweils mit einem Rekord auf - als schnellstes Modell der Markengeschichte von Land Rover bzw Jaguar.

"Unsere Kunden und ihre vielfältigen Wünsche stehen im Mittelpunkt unserer gesamten Arbeit. Die Gründung des Special-Operations-Teams beweist dies erneut nachdrücklich. Mithilfe dieser Spezialisten werden wir attraktive neue Produkte auf den Markt bringen können, die die weltweite Reputation der Marken Jaguar und Land Rover nochmals steigert", kommentiert Dr. Ralf Speth, Jaguar Land Rover CEO, den Start der "Special Operations"-Division.

Geleitet wird die Abteilung von Managing Director John Edwards, der dem Gemeinschaftsunternehmen bereits unter anderem als Markenchef des 4x4-Spezialisten Land Rover diente. Edwards führt eine Mannschaft von etwa 150 hochqualifizierten Designern und Ingenieuren an. Sie befassen sich vorrangig mit vier Aufgaben:

  • Hochwertige Sonderserien, wie Hochleistungsmodelle, besonders exklusive oder luxuriöse Varianten sowie limitierte Sammlereditionen.
  • Maßanfertigungen im Kundenauftrag - dazu ein nochmals erweitertes Portfolio an Farben und Materialien sowie Ausstattung und Zubehör.
  • Klassische bzw. historische Jaguar- und Land Rover-Modelle, einschließlich Wiederaufbau, Service und Restaurierung von Oldtimern sowie Herstellung und Vertrieb von Ersatzteilen für historische Modelle.
  • Ausweitung des Angebots an Accessoires - hochwertige Markenprodukte mit Jaguar- oder Land Rover-Signet.

Ihren Sitz bekommt die Abteilung "Special Operations" in einem neuen Technikzentrum, das derzeit in der Nähe der Jaguar Land Rover-Hauptquartiers in den britischen West Midlands entsteht. Hier erhalten die 150 Fachleute beste Arbeitsbedingungen - beispielsweise mit flexibel nutzbaren Werkstätten im Formel-1-Stil, einer vollautomatisierten Lackiererei und einer speziellen Kundenauftragszone für exklusiven Service und perfekte Individualisierung.

Ebenfalls zum "Special Operations"-Geschäftsbereich gehört ein neuer Werkstattkomplex für klassische Fahrzeuge, angesiedelt am historischen Jaguar-Firmensitz Browns Lane in Coventry. Hier findet das neuformierte "Heritage"-Team beste Bedingungen für Service und Restaurierung historischer Modelle vor. An dieser Stelle entstehen auch die kürzlich angekündigten sechs "Jaguar E-TYPE Lightweight" - originalgetreue Nachbauten besonders leichter Varianten des legendären Jaguar E-TYPE aus den 1960er-Jahren.

Neben Managing Director John Edwards steht mit Paul Newsome ein ausgewiesener Spezialist für außergewöhnliche Automobile an der Spitze des neuen "Special Operations"-Teams von Jaguar Land Rover. Vor seiner jetzigen Tätigkeit als Direktor der Fahrzeugsparte arbeitete Newsome für die High-Performance-Schmiede Williams Advanced Engineering.


Exzellente Leistungsdaten sind denn auch das Kennzeichen der beiden ersten Produkte, die "Special Operations" jetzt enthüllt. Sowohl der neue Range Rover Sport SVR als auch der Jaguar F-TYPE Project 7 feiern ihre Weltpremiere vor Publikum beim global größten Motorsportspektakel, dem "Goodwood Festival of Speed" in der südenglischen Grafschaft West Sussex.

Exzellente Leistungsdaten sind denn auch das Kennzeichen der beiden ersten Produkte, die "Special Operations" jetzt enthüllt. Sowohl der neue Range Rover Sport SVR als auch der Jaguar F-TYPE Project 7 feiern ihre Weltpremiere vor Publikum beim global größten Motorsportspektakel, dem "Goodwood Festival of Speed" in der südenglischen Grafschaft West Sussex.

Range Rover Sport SVR


Mit inzwischen mehr als einer halben Million verkauften Fahrzeugen zählt der Range Rover Sport zu den erfolgreichsten SUV-Modellen des gesamten Marktes. Die im vergangenen Jahr neu eingeführte, betont dynamische zweite Modellgeneration erfährt nun mit dem Range Rover Sport SVR eine weitere Krönung. Die Ingenieure der "Special Vehicle Operations"-Abteilung steigerten dabei die Leistung des Modells nochmals auf 405 kW (550 PS). Weitere Details zu dem Extremsportler gibt Land Rover zu einem späteren Zeitpunkt bekannt - die Markteinführung ist für 2015 geplant. Das laufende Entwicklungsprojekt wird für spektakuläre Demonstrationsfahrten auf der berühmten Bergstrecke von Goodwood unterbrochen: Ein noch getarnter Prototyp des Range Rover Sport SVR soll das enorme Potenzial des Neulings andeuten.

Jaguar F-TYPE Project 7


Bereits einen Schritt weiter ist "Special Vehicle Operations" mit dem neuen Jaguar F-TYPE Project 7: Der rassige zweisitzige Roadster kommt als fertiges Produktionsmodell nach Goodwood - er wird in einer exklusiven Kleinserie von 250 Exemplaren gebaut und im kommenden Jahr ausgeliefert. Mit dem Namen "Project 7" erinnert Jaguar an seine sieben Siege beim 24-Stunden-Klassiker von Le Mans. Die Fahrleistungen des F-TYPE Project 7 sind absolut rennsporttauglich. In gerade einmal 3,9 Sekunden beschleunigt der Bolide von 0 auf 100 km/h, erst bei 300 km/h wird der Vortrieb elektronisch abgeregelt. Der Renner repräsentiert nicht nur die extremste Variante der höchst erfolgreich eingeführten F-TYPE-Baureihe, er ist sogar das schnellste Jaguar-Serienmodell aller Zeiten. Serienmäßige Karbon-Keramik-Bremsen, Aerodynamikteile aus Kohlefaser und Rennsport-Schalensitze belegen die hohe technische Kompetenz des neuen "Special Operations"-Teams von Jaguar Land Rover.

* Jaguar F-TYPE Project 7 (innerorts 15,9 l/ außerorts 8,3 l/ kombiniert 11,1 l/100km; CO2-Emission 259 g/km)

Verbrauchs- und Emissionswerte Jaguar F-TYPE, XF, XJ, XK inklusive R-Modelle:

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: 12,5 - 5,4 l/100km
CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 297 - 149 g/km

Verbrauchs- und EmissionswerteLand Rover Freelander, Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Sport, Range Rover inklusive Supercharged-Modelle:

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: 12,8 - 4,9 l/100km
CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 299 - 129 g/km

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar- und Land Rover-Vertragspartnern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

Verbrauchs- und Emissionswerte Land Rover Discovery Sport, Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Sport, Range Rover:
Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ):
Range Rover Supercharged 5.0 Liter V8: 12,8 l/100km - Range Rover Evoque Coupé eD4: 4,2 l/100km
CO₂-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ):
Range Rover Supercharged 5.0 Liter V8: 299 g/km - Range Rover Evoque Coupé eD4: 109 g/km

[1]Alle Angaben wurden nach dem Messverfahren RL80/1268/EWG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Land Rover Vertragshändlern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 1672070