JAGUAR LAND ROVER UNTERSTÜTZT EU-PLÄNE ZUR VEREINHEITLICHUNG DER TECHNOLOGIEN FÜR AUTONOMES FAHREN Treffen der EU-Verkehrsminister in Amsterdam.

  • Jaguar Land Rover präsentiert Ministern Forschungsergebnisse
  • Minister erleben bei Jaguar Land Rover "freihändiges" Fahren
  • Treffen soll Standardisierung und Harmonisierung beschleunigen


Jaguar Land Rover unterstützt die Pläne der Europäischen Union zur Standardisierung und Harmonisierung der Technologien für autonomes Fahren. Im Rahmen der Tagung der EU-Verkehrsminister in Amsterdam stellten die britischen Premiummarken ihre Entwicklungsergebnisse auf dem Feld autonomer Fortbewegung vor. Unter anderem hatten die Minister die Möglichkeit, Modelle von Jaguar Land Rover beim "freihändigen" Fahren auf Amsterdamer Straßen persönlich zu erleben.

Die Verkehrsminister der 28 EU-Mitgliedsstaaten versammelten sich in der niederländischen Metropole, um über Fragen im Zusammenhang mit autonomem Fahren zu diskutieren - vor allem die gesetzliche und technische Standardisierung und Harmonisierung der Technologien in Bezug auf Testverfahren, Vermarktung und Haftungsfragen, die mit autonom fahrenden Autos zusammenhängen.

Dr. Wolfgang Epple, Jaguar Land Rover Director of Research and Technology: "Wir arbeiten alle an faszinierenden Technologien für autonomes Fahren. Um diese Technologien erfolgreich in den Markt einführen zu können, benötigt die Industrie ein gemeinsames Vorgehen der Autohersteller, der Mobilfunkunternehmen und der Anbieter straßenseitiger Infrastruktur."

Dr. Epple weiter: "Dies wird eine Standardisierung und Harmonisierung ermöglichen, sodass Fahrzeuge miteinander und mit der straßenseitigen Infrastruktur effizient und effektiv kommunizieren können. Dies erlaubt Jaguar Land Rover, Technologien bereitzustellen, die relevant, erreichbar und erschwinglich sind."

Zur Vision von Jaguar Land Rover gehört die Wahlmöglichkeit zwischen aktivem und autonomem Fahren. Auch in Zukunft wird Auto fahren Spaß machen: Entweder der Pilot entscheidet sich für autonome Fortbewegung und das Auto agiert selbsttätig oder intelligente System unterstützen mit vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten ein aktives und eingebundenes Fahren.

Autonomes Fahren wird durch hochentwickelte Sensoren und ADAS-Lösungen (Advanced Driver Assistance Systems) ermöglicht. Diese Technologien machen das Fahren auch dann sicher, wenn der Pilot die alleinige Kontrolle hat. Wie andere Wettbewerber plant auch Jaguar Land Rover, innerhalb der nächsten zehn Jahre ein "intelligentes" Auto Realität werden zu lassen. Praxistests dieser Technologien auf öffentlichen Straßen finden bereits in diesem Jahr statt.

Verbrauchs- und Emissionswerte Land Rover Discovery Sport, Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Sport, Range Rover:
Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ):
Range Rover Supercharged 5.0 Liter V8: 12,8 l/100km - Range Rover Evoque Coupé eD4: 4,2 l/100km
CO₂-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ):
Range Rover Supercharged 5.0 Liter V8: 299 g/km - Range Rover Evoque Coupé eD4: 109 g/km

[1]Alle Angaben wurden nach dem Messverfahren RL80/1268/EWG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Land Rover Vertragshändlern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 1672070